ITEC Zone-Mix 4/8 digital

Basierend auf der seit Jahren erfolgreich eingesetzten ITEC MULTIMIX-Technologie wurde mit dem ZONE-MIX ein Gerät geschaffen, das insbesondere für einfache Verteilung von bis zu vier Eingangssignalen auf acht Ausgangszonen konzipiert ist.
In bewährter Weise bietet auch der ZONE-MIX dem Techniker alle erdenklichen Möglichkeiten der Signalbearbeitung und dem Betreiber der Anlage eine äußerst einfache Bedienoberfläche.
Der neue ITEC ZONE-MIX 4/8 digital kann aufgrund seines günstigen Preises auch bei einfachen Beschallungsaufgaben zum Einsatz kommen. Durch die Kaskadierbarkeit, die hervorragende Audio-Qualität und die Möglichkeiten von Fernsteuerung und –wartung ist er aber gleichermaßen für große und äußerst komplexe Systeme optimal geeignet.
Einfach und selbsterklärend ist in jedem Fall der Anschluss und die Konfiguration des Gerätes. Die freie Konfigurationssoftware ITEC SPLITDESIGN ist übersichtlich und leicht verständlich, die Bedienung ist für jedermann rasch erlernbar.

ZoneMix

Bedienelemente

ZoneMix

Der ZONE-MIX 4/8 digital bietet die Möglichkeit des manuellen Eingriffs in einfachster Form, nämlich mit Potentiometern an der Frontseite. Acht Lautstärkenregler sind den Ausgängen frei zuordenbar, zwei Regler stehen für die manuelle Kontrolle der Eingänge zur Verfügung. Natürlich ist die Steuerung mehrerer Ein- oder Ausgänge (Gruppen) durch einen Regler möglich. Über eine Taste je Ausgangskanal kann jedem Ausgang 1 Eingang zugeordnet werden. An der Frontplatte befinden sich weiters vier LEDs zur Anzeige der Eingangssignale, eine Betriebsanzeige (power) und eine Störmelde-LED (fault).

Serielle Schnittstellen
Zwei voneinander unabhängige RS232-Schnittstellen ermöglichen die Kommunikation mit anderen Systemen. An der Frontplatte ist der 9-polige Anschlussstecker für die Verbindung zum PC. Das Softwarepaket ITEC SPLITDESIGN macht jeden PC oder Laptop zur Bedienkonsole und zum vielseitigen Anzeigeinstrument. An der Rückseite, ebenfalls als 9-poliger Sub-Min-D-Stecker ausgeführt, ist der serielle Anschluss für Medienfernsteuerungen.

ZoneMix

Eingänge
4 symmetrische Eingänge sind auf XLR-Buchsen an der Gehäuse-Rückwand verfügbar. Die maximale Eingangsverstärkung ist im Line-Betrieb von -20 bis +30dB und im Mic-Betrieb von +10 bis +60dB für jeden Kanal wählbar. Damit können alle gängigen Zuspielgeräte aber auch Mikrofone optimal angepasst werden. Phantomspannung (12V) ist je Kanal getrennt zuschaltbar. Parallel dazu steht auch eine RJ45-Buchse zur Verfügung (ANALOG LINK IN), passend für den problemlosen Anschluss an die ANALOG LINK OUT- Buchse eines MULTIMIX 8/4.

Ausgänge
8 symmetrische Ausgänge sind auf XLR-Steckern an der Gehäuse-Rückwand ausgeführt. Der maximale Ausgangspegel liegt bei +20dB (mit DSP-Modul bei +10dB).

External Control
Eine einfache Lautstärken-Fernregelung ist durch Verwendung der Kontrolleingänge (15-poliger Stecker an der Gehäuserückseite) möglich. Die acht Kontrolleingänge können mit externen Potentiometern bzw. Gleichspannung 0 - 10V beschaltet werden. Natürlich ist es frei wählbar, welcher Signaleingang oder -ausgang damit geregelt werden soll. Am selben Stecker befinden sich auch die Eingänge für die Umschaltung der Konfiguration. Durch externen Wahlschalter kann eine von maximal 10 benutzerdefinierbaren Abstimmungen aktiviert werden.

Ethernet-Schnittstelle (optional)
Über eine optional verfügbare Ethernet-Schnittstelle (RJ45-Buchse an der Rückseite) kann wahlweise die Konfiguration oder auch die Fernsteuerung des Gerätes vorgenommen werden.

Störmeldekontakt
Ein potentialfreier Wechsler steht für die Anbindung an übergeordnete Störmeldesysteme zur Verfügung.

Blockschaltbild

Die Grundarchitektur des ITEC ZONE-MIX ist in hochwertiger Analogtechnik aufgebaut! Allerdings voll digital-controlled!
Zwei Prozessoren steuern und regeln die VCAs, messen Potentiometer und Audio-Pegel, schalten die Signalwege und kommunizieren mit übergeordneten Systemen. Das analoge Grundkonzept ist ausschlaggebend für die außergewöhnliche Qualität, vor allem im Hinblick auf Signal-Rauschabstand, Dynamik und den Klirrfaktor bei kleinen Signalen. Optional können zwei DSP-Module (für je vier Ausgänge) eingesetzt werden und erweitern das Gerät dann zusätzlich um die Möglichkeiten der digitalen Signalbearbeitung.

ZoneMix

DSP-Modul (Optional)

ZoneMix

Optional erhältlich ist der ITEC ZONE-MIX mit einem oder zwei 4x4 DSP-Matrix Modulen. Die Konfigurationssoftware für die DSPs ist im Programm ITEC SPLITDESIGN beinhaltet. Die DSPs arbeiten im 24 Bit/44,1 kHz Modus und sind mit den optimalen Algorithmen ausgestattet. Jede DSP bietet 9 vollparametrische Filter pro Eingang, wobei Güte und Frequenz frei wählbar sind. Weiters implementiert ist pro Ausgang ein Delay (0,023 bis 500 ms) und ein Bandpassfilter (1. bis 4. Ordnung).

DSP-Blockschaltbild

ZoneMix

SplitDesign - PC-Software für den ITEC Zone-Mix 4/8 digital

Das Softwarepaket SPLITDESIGN ist das „tool“, mit dem der Tontechniker die Grundeinstellungen festlegt und die Funktion des ZONE-MIX im Betrieb optimal testen und kontrollieren kann. Jede vorgenommene Änderung wird in Echtzeit ausgeführt, die akustische Auswirkung ist sofort hörbar. Alle Einstellungen werden im Flash-Memory des ZONE-MIX-Controllers netzausfallsicher abgelegt. Das umfasst alle erforderlichen Einstellungen und Parameter, aber auch die frei gewählten Benennungen für die Ein- und Ausgänge. So kann der Techniker jederzeit auf die vollständigen Daten der letzten Konfiguration zurückgreifen. Das FLASH-MEMORY speichert bis zu 10 verschiedene Komplett-Konfigurationen.

Konfiguration per Mausklick
Alle Grundeinstellungen werden in diesem übersichtlich und einfach zu bedienenden Fenster vorgenommen. Die Vorverstärkung (Mic/Line), die zuständigen Lautstärkenregler, die Zuordnung der Eingänge auf die Busse und die Parameter für das Auto-Mixing werden hier festgelegt.

MultiSplit

Alle Pegel auf einen Blick
Die Ansicht „VU-ANZEIGE“ zeigt im Betrieb die aktuellen Ein- bzw. Ausgangspegel. Ein äußerst wertvolles Hilfsmittel zur Kontrolle der korrekten Abstimmung.

MultiSplit

DSP-Eingänge (nur mit Option DSP)
Diese Ansicht dient zur Einstellung der acht parametrischen 9-Band Equalizer und der Zuordnung auf die Ausgänge. Durch die Möglichkeit des „grafischen Editierens“ gestaltet sich die Bedienung besonders komfortabel.

MultiSplit

DSP-Ausgänge (nur mit Option DSP)
In diesem Bildschirmfenster werden die Einstellungen der Bandpass-Filter für die 8 Ausgänge vorgenommen. Darüber hinaus kann für jeden Ausgang ein Delay gewählt werden. Die Eingabe erfolgt komfortabel in Millisekunden, Meter oder Fuß.

MultiSplit

Eines von vielen Extras:
Kompressor/Limiter
Unter „EXTRAS“ findet man neben vielen anderen Funktionen auch den Kompressor/ Limiter. Die Echtzeitanzeige im Betrieb erleichtert die optimale Einstellung. Der Kompressor arbeitet im Signalweg analog, wird aber durch den Mikroprozessor gesteuert.

MultiSplit

Grafische Darstellung der Konfiguration
Die gewählte Konfiguration kann übersichtlich angezeigt werden. Signalwege werden durch farbige Linien dargestellt, die Diagramme von Filtern und Equalizer an richtiger Stelle eingeblendet. Durch Anklicken einzelner Felder sind aktuelle Pegel-Werte und weitere Informationen abrufbar.

MultiSplit

Technische Daten

ZoneMix
ALLGEMEIN  
Frequenzgang: 20 Hz - 20 kHz/ -3 dB
Klirrfaktor: < 0,005 %
Gesamtdynamik: 103 dB (96 dB mit DSP Modul)
SPANNUNGSVERSORGUNG extern. Schaltnetzteil
Eingang: 115 - 230 VAC
Ausgang: +12 V, -12 V, +5 V/ 20 W
EINGÄNGE
4 x symmetrisch
max. Verstärkung:
frei wählbar -20 dB bis +60 dB
Phantomspannung: +12 V
Eingangsimpedanz: 6,6 k Ohm
AUSGÄNGE
8 x symmetrisch
max. Ausgangspegel: +20 dB (+10 dB mit DSP Modul)
Ausgangsimpendanz:
Symmetrisch 300 Ohm, Unsymmetrisch 150 Ohm
Abmessungen: 482 x 44 x 180 mm (B x H x T), 19“ / 1 HE
Gewicht: 2,40 kg
DSP-STECKMODUL  2 Stk. optional möglich
ALLGEMEIN

24 bit/44,1 kHz 
4 Eingänge
4 Ausgänge

PRO EINGANG 9-Band vollparametrischer Equalizer ±15 dB
Mittelfrequenz: frei wählbar von 20 Hz bis 20 kHz
Filtergüte: frei wählbar von 0,1 bis 70
PRO AUSGANG Delay: 0,023 - 500 ms / Bandpassfilter: 1. - 4. Ordnung
LAN-MODUL  
INTERFACE: Ethernet 10 Base-T oder 100 Base-TX (Auto-Sensing, Full/half duplex)
PROTOKOLLE: TCP/IP, UDP/IP, ARP, ICMP, SNMP, TFTP, Telnet, DHCP, HTTP Internet Web Server
SPLITDESIGN-SOFTWARE
Die aktuelle Version unserer Software können Sie jederzeit downloaden: SPLITDESIGN
Informationen zu allen weiteren ITEC-PRODUKTEN erhalten Sie unter: e-mail: office@itec-audio.com

 
Alle Angaben ohne Gewähr. Technische Änderungen vorbehalten.